Qualität

Nachhaltigkeit

Biologische Produkte schmecken nicht nur besser, sie zeichnen sich besonders durch ihre Nachhaltigkeit aus. Der gesamte ‚Grünabfall‘ aus der Gemüseverarbeitung wird gesammelt, als Viehfutter an die ortsansässigen Bauern für die Landwirtschaft retourniert und somit wieder- verwertet. Wir legen Wert auf fair gehandelte Waren aus artgerechter Tierhaltung.

Was ist biologisch?

Biologisch: naturbelassen, umweltfreundlich, unbehandelt (Duden).

Ziel der biologischen Landwirtschaft ist es, das natürliche Gleichgewicht zwischen Mensch, Pflanze und Tier aufrechtzuerhalten. Das betrifft nicht nur die Landwirtschaft, sondern unsere gesamte Lebenswelt. In der biologischen Landwirtschaft werden daher keine Kunstdünger und chemisch-synthetische Bekämpfungsmittel verwendet. Nutztiere werden auf möglichst natürliche Weise gehalten und gefüttert. Außerdem werden keine genetisch veränderten Organismen verwendet.

Das BIO-Siegel

In den Niederlanden sind biologische Produkte nicht nur aufgrund der Bezeichnung “biologisch”, sondern auch durch das EKO (BIO)-Siegel erkennbar. Ein Produkt darf erst dann mit dem Attribut “biologisch” versehen werden, wenn die Produktion den gesetzlichen Bestimmungen hierfür entspricht. Dafür finden strenge Kontrollen statt, die in den Niederlanden von der SKAL-Behörde durchgeführt werden.

Biologische Produkte sind natürlich, rein und dem Wohl des Tieres und der Natur verpflichtet.

Für biologische Produkte bezahlen Sie zumeist etwas mehr als für konventionelle Produkte. Dies liegt daran, dass die biologische Landwirtschaft und Viehhaltung wesentlich arbeitsintensiver ist. Zudem sind die Ernten sehr viel mehr von natürlichen Einflüssen abhängig. Der Ertrag von Fleisch und Gemüse ist aufgrund des geringeren Feuchtigkeitsverlusts allerdings bis zu 10% höher.

Biologische Mahlzeiten

Fertiggerichte

Fertiggerichte formen eine Produktgruppe, die in den letzten Jahren ein hohes Wachstum verzeichnet hat.  Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Komfort eines Fertiggerichts, das nur noch aufgewärmt werden muss. Damit steigt auch automatisch das Angebot unterschiedlichster Fertiggerichte und Mahlzeitkomponenten.

Immer mehr Konsumenten haben stets weniger Zeit für die Zubereitung von Mahlzeiten, wollen aber auf frisches und gesundes Essen nicht verzichten. Gleichzeitig entscheiden sich immer mehr Menschen aus Respekt vor dem Menschen und der Natur für: biologisch!

Biologische Fertiggerichte

Biologische Produkte verfügen über Eigenschaften, die nur ohne viele künstliche Eingriffe zu haben sind. Eigenschaften wie Authentizität, Geschmack und Nachhaltigkeit. Denken Sie nur an den reinen, leicht bitteren Geschmack von Rosenkohl oder den Biss in ein saftiges Stück Fleisch aus artgerechter Haltung.

Die Palette biologischer Produkte ist sehr groß. Denn im Grunde gibt es von allen Produktsorten auch eine Bio-Variante: Kartoffeln, Gemüse, Früchte, Brote, Milchprodukte, Käse und Fleisch. Mit biologischen Zutaten können selbstverständlich auch genussvolle Fertiggerichte gekocht werden, beispielsweise ein leckerer Grünkohleintopf. Nachweislich überholen Bioprodukte konventionelle Produkt durch höhere Wachstumsraten, sowohl bei der Umsatz- als auch der Absatzentwicklung (Umsatz 2013:2012 Erhöhung von 2,8% auf 9,4% – Absatz 2013:2012 Erhöhung  von 0,4% auf 6,4%) Quelle: Nielsen CatCom Food LEH + DM